Illustration eines Eisbären mit Herz

Klimaneutralität

Klima-Bewusstsein bei Ökofrost

Wir sind Mitgestalter einer neuen Wirtschaftsethik und richten unser Handeln an den Basiswerten Nachhaltigkeit und gesunde Entwicklung für Mensch, Tier und Natur aus. Ökofrost vertreibt ausschließlich biozertifizierte Lebensmittel, die strengen Kontrollen unterliegen, weil ökologische Landwirtschaft und Produktion für uns aktuell die beste Alternative für eine umweltfreundliche Wirtschaftsweise sind.

Kompensieren

An erster Stelle steht für uns, bei sämtlichen Prozessen darauf zu achten, dass wir möglichst wenig Energie und Ressourcen verbrauchen. Wir verursachen Treibhausgasemissionen bei unseren unternehmerischen Aktivitäten (Bürobetrieb, Dienstreisen, usw.) und bei der Herstellung unserer Produkte durch Partnerbetriebe. Diese Emissionen haben wir durch die unabhängige Klimaschutzagentur natureOffice errechnen lassen. Die Ergebnisse von Nature Office nutzen wir, um unsere Prozesse weiter zu optimieren. Was wir nicht vermeiden können, kompensieren wir und investieren damit in Klimaschutz-Projekte, die CO2 einsparen.

Die Auswirkungen des Klimawandels machen sich sowohl bei uns als auch auf der ganzen Welt bemerkbar. Besonders gravierend sind sie in Entwicklungs- und Schwellenländern. Gleichzeitig lassen sich dort Klimaschutzmaßnahmen sehr effektiv umsetzen. Wir haben uns daher bei unseren Kompensations-Projekten für einen Mix aus regionalem und weltweitem Klimaschutz entschieden.

Illustration eines Eisbären mit einer Weltkugel

Klimaschutz-Projekte

Bildrechte: natureOffice
Regionaler Umweltschutz – Projekt Taunus

Erhaltung des heimischen Waldes im Taunus

  • Anlegen eines Feuchtbiotops
  • Aufforstung mit geeigneten Pflanzen- und Baumarten
  • Schaffung von neuem Lebensraum für diverse Lebewesen

Hier erfahren sie mehr

Bildrechte: natureOffice
Für Mensch und Klima – Projekt Togo

Aufforstung und soziale Infrastruktur im westafrikanischen Togo

  • Aufforstung des Naturwaldes vor Ort
  • Aufbau eines Schul- und Ausbildungszentrums
  • Lokale Wasser- und Energieversorgung
  • Schaffung von Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft durch Imkerei, Schafzucht und Fruchtverarbeitung
  • Aufbau von Frauen-Kooperativen

Hier erfahren sie mehr

Förderung erneuerbarer Energie – Projekt Yundtag

Windenergie-Park an der türkischen Westküste

  • Ausbau der nachhaltigen Energieerzeugung in der Türkei
  • Vorantreiben einer Energiewende für das Land

Hier erfahren sie mehr

Um unseren Verbrauch zu ermitteln, haben wir Nature Office beauftragt, alle unsere unternehmerischen Aktivitäten unter die Lupe zu nehmen.

  • Bürobetrieb in Berlin inklusive aller Tätigkeiten und Mobilität unserer Mitarbeitenden
  • Erzeugung unserer Produkte bei unseren Partner:innen.
    Hier wurde der komplette Produktlebenszyklus mit einbezogen: von der landwirtschaftlichen Erzeugung über die Herstellung, Verpackung und Lagerung bis hin zur Auslieferung und Zubereitung durch die Verbraucher:innen.

CO2 Foodprint 2021 (in t CO2-eq)

Bürobetrieb & Aktivtäten75 t CO2-eq
Wildzeit Produkte68 t CO2-eq
Biopolar Produkte2.477 t CO2-eq
BioCool Produkte1.301  t CO2-eq
Gesamtemission:3.921 t CO2-eq

Vermeiden

Heizwerk in der Ullsteinstraße

Für uns ist es seit Bestehen unseres Unternehmens selbstverständlich, den Verbrauch von Ressourcen so gering wie möglich zu halten und ihn auf allen Stationen der Wertschöpfungskette zu reduzieren und damit zu optimieren.

Unternehmen:

  • Ökostrom für den Bürobetrieb
  • seit 25 Jahren nachhaltige Finanzverwaltung mit der ersten sozialen und ökologischen Bank
  • Mobilitätsregeln für Mitarbeitende: Geschäftsreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln; Bahnfahrt vor Flugreise; keine Inlandflüge; wenn möglich Video-Konferenzen; umweltschonendere Gas-Fahrzeuge als Dienstwagen
  • Fleischfreie Alternativprodukte in allen Warengruppen
  • Herkunftskontrolle der Rohstoffe: bevorzugt regionale Herkunft, Flugware ist tabu
  • Klimafreundlicherer Wildfisch als Alternative zu Zuchtfisch
  • Umweltfreundliche Verpackungslösungen: z.B. kompostierbare Eisbecher, Pizzakarton aus 100 % Altpapier-, Tiefkühlprodukte ohne Faltschachtel

Produkte:

  • Biopolar Lagondas: Produktion mit 100 % Ökostrom aus einer Photovoltaikanlage
  • Geflügelprodukte: Abwärmenutzung und Wärmerückgewinnung sowie Photovoltaikanlage
  • BioCool Fertiggerichte: Produktion mit 100% Ökostrom
  • Wildzeit Fisch: moderne, energieeffiziente Schiffe mit geringeren Treibstoffverbrauch
Fischkutter in der Abendsonne
Bildrechte: Kutterfisch

Tiefkühlen und Klima

Herstellung, Lagerung und Transport von Tiefkühlprodukten sind mit einem hohen Energieverbrauch verbunden. Im Vergleich mit anderen Formen der Haltbarmachung wie Konserve oder Glas sind die Treibhausgasemissionen auf ähnlichem Niveau, wenn man Ökostrom verwendet, sogar geringer.

Mehr dazu finden Sie hier.